Fehlinformationen über renommierte Medien

In den Medien wird derzeit sehr viel Unwahres geschrieben. Wir möchten das Wort „Lüge“ dafür nicht verwenden, da das Lügen ja vorsätzlich geschieht. Schon sehr seltsam, was da alles geschrieben wird ohne vorab dazu zu recherchieren.

Die Frage lautete vor kurzem: Schützt ständiges Wassertrinken vor einer Coronainfektion?

(14. März 2020 | www.spiegel.de)

Der oben angegebene Artikel befasst sich mit einem Post, der bei facebook und WhatsApp aufgetaucht ist. Dort heißt es „Trinken Sie alle 15 Minuten ein paar Schlucke Wasser“. Der Spiegel schreibt, dass dies Blödsinn sei.

Zum Text von der Website des Spiegel:

„Wahre Gefahr: Falsche Gesundheitsinformationen

Der Ratschlag zum Wassertrinken stammt angeblich von einem Experten: „Exzellente Beratung durch japanische Ärzte, die Covid-19-Fälle behandeln. Jeder sollte sicherstellen, dass Ihr Mund und Hals feucht und niemals trocken ist“, heißt es, grammatikalisch nicht ganz sauber, in der Nachricht. Darauf folgt der Hinweis, alle 15 Minuten ein paar Schlucke Wasser zu trinken, um sich vor einer Coronainfektion zu schützen.

 

Die Begründung: „Selbst wenn das Virus in Ihren Mund gelangt, das Trinken von Wasser oder anderen Flüssigkeiten spült es durch Ihre Speiseröhre in den Magen. Dort angekommen, tötet die Magensäure das Virus ab. Wenn Sie nicht regelmäßig genug Wasser trinken, kann das Virus in Ihre Luftröhre und in die Lunge gelangen. Das ist gefährlich.“

 

Tatsächlich gefährlich sind jedoch derart unseriöse Gesundheitsinformationen. Zwar infiziert das neuartige Coronavirus die Atemwege, wenn es ihm gelingt, über Mund, Nase oder Tränenkanäle in den Körper vorzudringen. Je nachdem, wie stark sich das Virus in den Zellen im Rachen oder in der Lunge ausbreitet, kann es gefährlich werden.

 

Durch Wassertrinken lässt sich das allerdings nicht verhindern. Hat es das Virus in den Mund geschafft, ist es zu spät….“

 

Das ist natürlich so auch nicht korrekt.

Ein Erklärungsversuch:

Wenn wir uns bspw. im Winter in beheizten Räumen aufhalten, dann ist die Luftfeuchtigkeit niedrig. Das kann dann schnell dazu führen, dass die Schleimhäute im Nasen- und Rachenraum austrocknen. Wenn das passiert, dann sind wir besonders anfällig uns eine Erkältung zuzuziehen.

Warum ist das so?

Die Schleimhäute bilden eine natürliche Barriere, die verhindern soll, dass wir Viren oder Bakterien einatmen. Wenn die Schleimhäute austrocknen, dann können die Krankheitserreger ungestört in den Körper eindringen. Deshalb ist es wichtig, viel zu trinken. Eines kommt noch hinzu und wird oft nicht beachtet: Wenn das Blut durch zu wenig trinken dickflüssiger wird, dann macht auch das den Körper anfälliger für Erreger aller Art. Kommen dann noch Stress und Kälte mit hinzu, dann ist das in Kombination mit dem Flüssigkeitsmangel „optimal“ für das Entstehen einer Grippe.

Wie viel Wasser sollten wir trinken und welches?

Die Techniker Krankenkasse (TK) empfiehlt 35 ml pro Kilogramm Körpergewicht am Tag. Das heißt, an einem Beispiel von 70 Kilogramm Körpergewicht:

70 Kilogramm x 35 ml = 2,45 Liter

 

Wichtig dabei ist, dass wir hier nur von Wasser sprechen, also keine Softdrinks, Kaffee & Co. Dieses Wasser sollte mineralarm und kohlensäurefrei sein.

Warum mineralarm?

Wasser ist ein Transport und Lösungsmittel für Enzyme, Hormone und Stoffwechsel-Produkte. Dabei löst es im Darm die aufgenommenen Nährstoffe und transportiert sie durch Lymphgefäße und Blutkreislauf zu den Zellen. Gleichzeitig schleust es die Abfallprodukte des Stoffwechsels aus dem Körper.

Warum kohlensäurefrei?

Kohlensäure ist eine Säure, mit der wir schnell zu einer Übersäuerung beitragen können. Sprudelwasser weist einen PH-Wert von rund 5.5 auf, bei stillem Wasser oder Leitungswasser sind es zwischen 7 und 8.5.

Das perfekte Produkt für harmonisiertes Wasser aus der Leitung ist der Symbio-Harmonizer Water. Wer noch mehr über die Wirkungsweise der Symbio-Harmonizer Technologie erfahren will, der ist hier gut aufgehoben: GUTACHTEN SYMBIO HARMONIZER. Alle Informationen zum Produkt gibt es hier: Symbio-Harmonizer Water.

Auskünfte zu den Produkten und der Technologie auch telefonisch unter +43 6246 93252 oder via E-Mail an office@symbio-harmonizer.com.

Wir wünschen Euch eine gute Zeit und bleibt bitte gesund!

Euer Symbio-Harmonizer Team

Quelle:

https://www.apotheken-umschau.de/trockener-mund

www.tk-online.de

Literaturhinweis:

Lueger, Jürgen | Glauben Sie noch an den Weihnachtsmann? | SYMBIOLIFE Verlag Weyarn